05 Februar 2018 ~ 0 Comments

Das Kreuz Jesu – ein Ärgernis

Um die Ursachen zu beschreiben, die das Kreuz Christi zum Ärgernis machen, brauchen wir keine menschlichen Experten – das Wort Gottes, die Bibel – sagt es deutlich genug für Menschen, die offen für die Wahrheit sind:

Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verlorengehen;
uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft;“
‭‭1. Korinther‬ ‭1:18‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/1co.1.18.sch2000

Der natürliche Mensch nimmt nicht an, was vom Geist Gottes ist;
es ist ihm eine Torheit,
und er kann es nicht erkennen, weil es geistlich beurteilt werden muss.“
‭‭1. Korinther‬ ‭2:14‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/1co.2.14.sch2000

„Überaus trügerisch ist das Herz und bösartig; wer kann es ergründen?
Ich, der Herr, erforsche das Herz und prüfe die Nieren, um jedem Einzelnen zu vergelten entsprechend seinen Wegen, entsprechend der Frucht seiner Taten.“ Jeremia‬ ‭17:9-10‬ ‭SCH2000

„Denn ich weiß, dass in mir, das heißt in meinem Fleisch, nichts Gutes wohnt; das Wollen ist zwar bei mir vorhanden, aber das Vollbringen des Guten gelingt mir nicht. Denn ich tue nicht das Gute, das ich will, sondern das Böse, das ich nicht will, das verübe ich.

„… die voll sind von aller Ungerechtigkeit, Unzucht, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug und Tücke, die Gerüchte verbreiten, Verleumder, Gottesverächter, Freche, Übermütige, Prahler, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam; unverständig, treulos, lieblos, unversöhnlich, unbarmherzig.
Obwohl sie das gerechte Urteil Gottes erkennen, dass des Todes würdig sind, die solches verüben, tun sie diese Dinge nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die sie verüben.“
‭‭Römer‬ ‭1:29-32‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/rom.1.29-32.sch2000

„Denn das Trachten des Fleisches (des natürlichen Menschen) ist Tod, das Trachten des Geistes (Gottes) aber Leben und Frieden, weil nämlich das Trachten des Fleisches Feindschaft gegen Gott ist; denn es unterwirft sich dem Gesetz Gottes nicht, und kann es auch nicht; und die im Fleisch sind, können Gott nicht gefallen.

„Er sprach nun: Ein Edelmann zog in ein fernes Land, um sich die Königswürde zu holen und dann wiederzukommen.
Seine Bürger aber hassten ihn und schickten ihm eine Gesandtschaft nach und ließen sagen: Wir wollen nicht, dass dieser über uns herrsche!
‭‭Lukas‬ ‭19:12, 14, 27‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/luk.19.12,14,27.sch2000

„Missetaten überwältigen mich; unsere Übertretungen — du wirst sie sühnen.“
‭‭Psalmen‬ ‭65:4‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/psa.65.4.sch2000

„Er, der sogar seinen eigenen Sohn (der eines Wesens mit Gott ist) nicht verschont hat, sondern ihn für uns alle dahingegeben hat, wie sollte er uns mit ihm nicht auch alles schenken?“
‭‭Römer‬ ‭8:32‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/rom.8.32.sch2000

„Jesus, der Messias wurde um unserer Übertretungen willen durchbohrt, wegen unserer Missetaten zerschlagen; die Strafe lag auf ihm, damit wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt worden.“
‭‭Jesaja‬ ‭53:5‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/isa.53.5.sch2000

„Denn weil die Welt durch [ihre] Weisheit Gott in seiner Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott, durch die Torheit der Verkündigung diejenigen zu retten, die glauben. Während nämlich die Juden ein Zeichen fordern und die Griechen Weisheit verlangen, verkündigen wir Christus den Gekreuzigten, den Juden ein Ärgernis, den Griechen eine Torheit. Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.“
‭‭1. Korinther‬ ‭1:21-23, 25‬ ‭SCH2000‬‬
http://bible.com/157/1co.1.21-23,25.sch2000

Sünde trennt von Gott. Allein Gott ist das Leben.
Deswegen müssen Sünder sterben.
Jesus, der eines Wesens mit Gott ist, nimmt um seiner Liebe willen zu den Menschen die Sünde und den Tod der Menschen auf sich – er stirbt für sie und bietet auf dieser Grundlage die Versöhnung der todgeweihten Sünder mit Gott an:
durch Glauben ergreift der Sünder die Hand des aus dem Tod auferstandenen Retters Jesus – :
„… Jesus ist deshalb für alle gestorben, damit die, welche leben, nicht mehr für sich selbst leben, sondern für den, der für sie gestorben und auferstanden ist.“ ‭‭ 2. Korinther‬ ‭5:15‬ ‭SCH2000 http://bible.com/157/2co.5.15.sch2000

Tags:

Leave a Reply